Verkauf von Immobilien in Spanien/Sotogrande

Verkauf

Wichtig: Die Informationen auf dieser Seite beziehen sich nur auf eine allgemeine Beratung. Es können keine Rechte geltend gemacht werden. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Anwalt zu bitten, die genauen Kosten fürIhren speziellen Kauf zu Verkauf.

Verkauf

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten, brauchen Sie uns lediglich anzurufen. Wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin in Ihrem Haus, bei dem wir Fotos von Ihrer Immobilie machen, über die Verkaufsbedingungen und den gesamten Ablauf sprechen. Obwohl wir uns in unserem Immobilienmarkt auskennen und Ihnen eine ehrliche Meinung über den Wert Ihrer Immobilie geben, würden wir uns freuen, wenn Sie ein unabhängiges Gutachten Ihrer Immobilie erstellen ließen.

Auf diese Weise stellen Sie sicher, einen realistischen Verkaufspreis für Ihre Immobilie zu erhalten. Ein Gutachter wird Ihnen je nach Größe Ihrer Immobilie ca. 300-600 € dafür berechnen. Um Ihre Immobilie bei uns zu listen, benötigen wir

– eine Kopie des Original-Kaufvertrages ( Escritura).
– eine Kopie des letzten IBI (Impuestos sobre Bienes Inmobilarios) Eingangs.
– eine Kopie des letzten Condominium- Gebührenbelegs.
– eine unterschriebene Provisionsvereinbarung.

Unser Honorar für den Verkauf Ihrer Immobilie beträgt 5% des endgültigen Verkaufspreises, zzgl. MwSt

Jetzt werden wir Ihre Immobilie vermarkten:

  • Wir nutzen alle unsere Kontakte, um sicherzustellen, dass jeder über den Verkauf Ihrer Immobilie informiert wird. Wir versprechen, Ihre Immobilie absolut vertraulich zu behandeln. Dies wird sich in unserer Präsentation Ihrer Immobilie widerspiegeln.
  • Wir senden Mailings an potenzielle neue Kunden.
  • Wir veröffentlichen Ihre Immobilie auf unserer Website.

Sobald wir den Käufer für Ihre Immobilie gefunden haben, werden wir mit ihm verhandeln und Verkaufsbedingungen sowie den Preis in Abstimmung mit Ihnen besprechen. Der Käufer macht nun eine Anzahlung von 10% (wenn nicht anders vereinbart), um Ihre Immobilie für sich zu reservieren. Der Zeitpunkt des Verkaufs und die Unterzeichnung der Eigentumsurkunde hängt nun vom Käufer ab, da er eventuell eine Finanzierung zum Kauf benötigt. Sollte dies der Fall sein, wird seine Bank einen Gutachter zu Ihrer Immobilie schicken, um den aktuellen Wert der Immobilie festzustellen.

In der Zwischenzeit stellen Sie sicher, dass alle ausstehenden Rechnungen, die Immobilie betreffend, bezahlt sind, wie Wohnungsanlage-Gebühren, Grundsteuer, Strom-, Wasser- und Müllrechnungen. Beim Verkauf müssen Sie in der Regel auch die ‘Plus Valia municipal’ (Gemeinde- Gebühr) auf die Immobilie zahlen, die ein paar Tausende Euros betragen kann, das ist abhängig davon, wie lange Sie die Immobilie besitzen und wie groß sie ist.

Konsultieren Sie dazu Ihren Anwalt bzw. Steuerberater.
Ein weiterer Kostenpunkt ist die Kapitalertragssteuer. Die Höhe dieses Betrages wird von der Eigentumsstruktur der Immobilie abhängen, d.h. ob diese im Besitz einer Person oder einem Unternehmen war. Wir empfehlen Ihnen, mit Ihrem Anwalt oder Steuerberater über alle diese Fragen zu sprechen.

Zeigen Sie Ihr Eigentum… Dazu wollen wir die 5 Sinne ansprechen!

Zeigen Sie Ihr Eigentum

Offensichtlich ist Ihre Immobilie der Star der Show, und wenn wir unbewusst auf des Käufer’s 5 Sinne ansprechen, stehen die Chancen besser, Ihr Haus schnell, und zum besten Preis zu verkaufen.

Sicht – Alle Vorhänge öffnen, so dass möglichst viel Sonnenlicht ins Haus einstrahlt und sollte der Kunde am Abend das Objekt besichtigen wollen, sollten alle Lichter und die effektivste Beleuchtung des Hauses eingestellt sein; alle Zimmer sollten ordentlich und aufgeräumt sein.

Geräusch – Entspannende Musik im Hintergrund kann hilfreich sein. Mein persönlicher Favorit ist sanfter Jazz!

Anfassen – Das Haus sollte so sauber wie möglich sein, damit die Käufer frei durch das Haus laufen kann ohne an Gegenstände zu stossen.

Riechen – am Besten ist es, wenn das Haus frisch gelüftet ist, und höchstens der Duft von frischem Kaffee oder von frisch gebackenem Kuchen in des Kunden Nase steigt.

Geschmack – Manchmal wirken das Anbieten von Schokolade oder frisch gebackenem Kuchen Wunder!

Der Hund – Halten Sie Fido entfernt. Tierliebhaber werden von Ihrem Haustier ablenkt und können sich später unter Umständen kaum an ihr Haus erinnern. Für diejenigen, die Haustiere nicht mögen, kann es lästig auf den Kunden wirken.

Wenn es an der Tür klingelt – Öffnen Sie die Tür, wie Sie es für gern gesehene Gäste tun. Wenn eine Situation erwähnt werden muss, dass, vielleicht ein krankes Kind sich im zweiten Schlafzimmer befindet, tun Sie dies jetzt.

Diskret bleiben und möglichst weg von den Käufern. Obwohl Sie grösstes Interesse haben Ihre Immobilie zu verkaufen, wird Ihre Anwesenheit immer einschüchternd auf den Kunden wirken. Am besten ist es, wenn Sie Ihr Haus für den besuch des Kunden verlassen. Der Makler muss vom Käufern erfahren, wie er auf Ihr Haus reagiert, und Ihre Präsenz, könnte die freie Kommunikation zwischen Makler und Käufer begrenzen.

Im Gespräch mit den Käufern – Wenn es irgendwelche Fragen nach der Nachbarschaft, Schulen, etc. gibt, beantworten Sie sie nach gutem Gewissen. Allerdings vermeiden Sie, ein Gespräch zu vertiefen. Fragen über Kaufpreisverhandlung sollten Sie an den Makler verweisen.

Lassen Sie den Profi arbeiten – So viel wie Sie Ihr Haus lieben, versuchen Sie nicht den Job des Maklers zu übernehmen. Der Makler kennt seinen Kunden und weiss, was ihm wichtig ist.

Verhandeln – Wir werden immer ein schriftliches Kaufangebot vom Käufer fordern, und werden uns dann mit Ihnen in Verbindung setzen, und es mit Ihnen besprechen.

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Dokumentes sind nur als Hinweise zur Verfügung gestellt, und trotz grösster Sorgfalt um die Genauigkeit der Information übernehmen wir keine Haftung für Fehler, Auslassungen und Ungenauigkeiten, oder hier geäusserte Meinungen.